Junges Offenbach e.V. (JO) stellt Liste zur Kommunalwahl 2021 auf

Am 20.12.2020 hat die Wählervereinigung Junges Offenbach e.V. (JO) ihre Aufstellungsversammlung open air und unter strengen Hygienevorschriften abgehalten. In einer 2,5-stündigen Sitzung wurde eine 24 Personen zählende Liste zur Kommunalwahl aufgestellt.


Als Spitzenkandidat wurde der aktuelle JO-Stadtverordnete Dominik Imeraj gewählt.

„Unser Wahlprogramm wird von dem Hauptgedanken „mit Offenbach wachsen“ geprägt.

Im Mittelpunkt steht dabei jede Offenbacherin bzw. jeder Offenbacher als Kind dieser Stadt.

Als Wählervereinigung setzen wir uns für ein kinder- und jugendfreundliches Offenbach ein, das junge Menschen einlädt über die Schule hinaus als ausgebildete bzw. studierte Fachkraft hier in Offenbach zu bleiben. Das Leitmotiv aufwachsen und über sich hinauswachsen in einer lebenswerten Stadt wird in unserem Wahlprogramm eine tragende Rolle spielen, d.h., das Offenbachs Kindern und Jugendlichen vom Lebensbeginn an ein kostengünstiger Zugang zu einer Vielzahl an kulturellen Stätten geboten sein muss. Neben der Kultur bildet der Faktor Sprachförderung, die zweite wichtige Konstante, um Jede*n gesellschaftlich mitzunehmen.


Partizipationsprojekte gehören zudem gestärkt, um jungen Menschen aufzuzeigen, dass ihre Meinung nicht nur gehört, sondern auch ernst genommen und in Entscheidungen miteinbezogen wird“, erklärt Spitzenkandidat Imeraj.


Auf Listenplatz 2 kandidiert der stellvertretende Wählervereinigungsvorsitzende Christopher Paul. Er führt in Sachen Wahlprogramm weiter aus: „Unser Wahlprogramm wird nicht klassisch nach Themengebieten unterteilt. In Anlehnung an unser Wählervereinigungslogo und das Stadtwappen wird unser Wahlprogramm in 5 Lebensabschnitte eingeteilt sein, die bildlich vom Wachstum eines Eichenbaumes dargestellt werden und den Lebenszyklus eines in Offenbach lebenden Menschen abbilden sollen. In Bezug auf die Kommunalpolitik wird es thematisch praktisch vom Kindertagesstättenentwicklungsplan bis hin zum kommunalen Altenplan gehen, wobei wir uns natürlich bewusst sind, dass es Themen wie z.B. bezahlbaren Wohnraum gibt, die alle Altersgruppen betreffen. Themen, die die gesamte Stadtgesellschaft betreffen, werden unserem Eichenbaum in Form von Erde als Grundlage zum Wachsen verhelfen.“


Mit Maximilian Winter tritt ein bekanntes Gesicht der Offenbacher Fastnachts- und Theaterszene auf Platz 4 an. Der 18-jährige: „Inhaltlich wollen wir vor allem an unsere 3 Parlamentsanträge aus dem 2. Halbjahr 2020 anschließen, mit denen wir bereits kritisierten, dass das Freizeitangebot insbesondere für die Altersgruppe der 14-18-jährigen Offenbacher*Innen zu gering ist und dass uns Partizipationsprojekte wie das Kinder- und Jugendparlament wichtig sind, damit gerade die U18-Altersgruppe nochmal eigens für ihre Anliegen einstehen kann.“


„Mit Alexander Lang, ehemaliger Delegierter des Offenbacher Kinder- und Jugendparlaments und Student der Politikwissenschaft und Soziologie auf Listenplatz 3, Vanessa Imeraj, financial Accountant in einem Immobilienunternehmen auf Listenplatz 5 und Bauingenieur-Masterstudent Alexander Männche auf Listenplatz 6 decken unsere ersten 6 Listenplätze alle Themengebiete der ordentlichen Ausschüsse der Stadt Offenbach ab.


Unser Ziel für die Kommunalwahl ist dementsprechend klar darin definiert als Team in die Stadtverordnetenversammlung einzuziehen um die Perspektive junger Menschen und damit auch dem Hinterfragen, was Entscheidungen von heute für die Generationen von morgen bedeuten mehr Geltung in Offenbachs politischen Entscheidungsprozessen zu verschaffen“, so Spitzenkandidat Dominik Imeraj abschließend.

Abgebildet sind von links nach rechts:

Maximilian Winter (Listenplatz 4), Alexander Lang (Listenplatz 3), Christopher Paul (Listenplatz 2), Vanessa Imeraj (Listenplatz 5), Alexander Männche (Listenplatz 6) und Dominik Imeraj (Listenplatz 1)