Berlin: Jugendkonferenz #machtZukunft

Mit gleich 5 unserer Vorstandsmitglieder sind wir bei der Jugendkonferenz #machtZukunft der Bundeszentrale für politische Bildung vertreten.


Die zentralen Thesen und das erarbeitete Zukunftspapier gehen im Nachgang an Bundesinnenminister Thomas de Maizière.


Christopher und Dominik bringen über ihren Workshop folgende Forderung in Richtung des Innenministers:


"Wir fordern die Einführung eine Jugendrates auf Bundesebene. Junge Menschen zwischen 14-­‐25 Jahren sollen einenJugendrat bilden. Der Jugendrat soll, ähnlich wie die Kommissionen, beratenden Charakter haben und Empfehlungen zu momentan behandelten Anträgen des Bundestages abgeben. Des Weiterenmüssen Anträge desJugendrates imBundestag behandelt werden.Jedes Bundesland soll mindestens 2 Vertreter in den Jugendrat entsenden. Der Jugendrat soll unabhängig von anderen Kommissionen/Institutionen agieren."


Eine Ergebnisdokumentation ist hier zu finden:

https://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/212955/jugendkonferenz-machtzukunft